"Joseph, wir brauchen einen Krippenplatz" - Die moderne Weihnachtsgeschichte

15.12.2017


Am Freitag, 15. Dezember um 20 Uhr sind die „Comedian Harmonists Today“ aus Berlin im Theater am Ring zu Gast. In ihrem unverwechselbaren Gesangsstil präsentieren sie eine moderne Weihnachtsgeschichte.



Die “Comedian Harmonists Today” sind am 15. Dezember zu Gast im Theater am Ring. Foto: Kuno Rudolph

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Im Mittelpunkt des Konzertabends steht die bekannte Weihnachtsgeschichte um Joseph und Maria. Allerdings ein wenig moderner und mit einem liebevollen Augenzwinkern, denn das Paar ist auf der „Suche nach einem Krippenplatz". Mit Geschichten und Gedichten zur Weihnachtzeit, verpackt in bekannte „Hits“ und Evergreens der „Comedian Harmonists Today“ wird der Advent nicht nur besinnlich, sondern „Harmonistisch“. Die Gruppe begeistert ihr Publikum immer wieder mit ihrer an Wohlklang und Melodik orientierten Stimmführung. Dabei singen sie nicht nur, sondern imitieren Tierstimmen, Blas- und Seiteninstrumente, beherrschen verschiedene Sprachen und tanzen können sie auch. Kurzum, der Konzertbesuch wird ein Vergnügen für Ohren und Augen.


Schneller Aufstieg und Trennung


Die Geschichte der ursprünglichen „Comedian Harmonists“ beginnt 1927, als sechs Musiker ein Gesangsensemble gründen. Im September 1928 treten sie erstmals öffentlich auf, es folgen Engagements in Berlin Hamburg, Köln und Leipzig. 1929 gelingt der Durchbruch mit einer eigenen Show und Konzerten im Radio. Sie gehen auf Tournee und ihre Konzerte sind schnell ausverkauft. 1930 folgen Fernsehauftritte. Einer internationalen Karriere scheint nichts mehr im Wege zu stehen, bis die Nazis 1933 die Macht ergreifen. Drei Bandmitglieder sind jüdischer Abstammung. Es folgen Konzertabsagen und schließlich Auftrittsverbot. Eine später neu gegründete Gruppe trennt sich 1941.


2004 fanden sich die „Comedian Harmonists Today“


Doch die Musik ist geblieben und die Lieder der Comedian Harmonists sind längst zu wahren Klassikern geworden. Immer neue Generationen greifen die „a-cappela“-Stücke auf und lassen die 30er Jahre wieder aufleben. So auch das Theater am Kurfürstendamm in Berlin. 2004 suchten sie fünf Sänger und einen Pianisten für die Uraufführung des Theaterstückes „Comedian Harmonists – Jetzt oder nie“. Und sie fanden Alexander Franzen, Thorsten Henning, Friedemann Hecht, Johannes Schwärsky, Thomas Winter sowie den Pianisten Jörg Daniel Heinzmann. Die „Comedian Harmonists Today“ waren geboren. Sie alle sind exzellente Musiker, feierten schon Erfolge in Oper, Operette und Musical. Nach ihrem ersten Stück „Jetzt oder nie“ folgten Konzertabende, Galavorstellungen, Diner-Konzerte und eigene Theaterabende. Der bekannte Filmproduzent Oliver Berben engagierte sie für seine Filmreihe „Das Adlon-Eine Familiensaga“. Aktuell ist die Gruppe im Schlossparktheater in Berlin unter der Leitung von Dieter Hallervorden zu sehen. Das Publikum feierte sie überall mit Begeisterungsstürmen. Am 15. Dezember darf man das Vokalensemble auch im Theater am Ring begrüßen. Karten sind erhältlich zum Preis von 27€ / 25€ / 22€, ermäßigt 21€ / 19€ / 16€ bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, unter www.ticket-regional.de und über die Tickethotline der Stadt Saarlouis 06831/168 9000.