Wie im Himmel – Musical nach dem gleichnamigen Film

28.11.2017


Am Dienstag, 28. November um 20 Uhr präsentiert das Hamburger Altonaer Theater in Kooperation mit der Christianskirche Ottensen und dem niedersächsischen Chorverband das Schauspiel mit Musik „Wie im Himmel“ im Theater am Ring in Saarlouis.



„Wie im Himmel“ wird sicherlich auch die Zuschauer im Theater am Ring begeistern. Foto: Baraniak

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Georg Münzel spielt die Rolle des Stardirigenten Daniel Daréus. Foto: Baraniak

Ursprünglich ist „Wie im Himmel“ ein schwedisch-dänischer Musikfilm aus dem Jahre 2004 von Kay Pollak mit Michael Nyqvist in der Hauptrolle. Es geht um den gefeierten Dirigenten Daniel Daréus, der sich nach einem Zusammenbruch in die Abgeschiedenheit seines kleinen Heimatdorfes zurückzieht. Die Dorfbewohner lassen ihn die Einsamkeit nicht lange genießen: Zunächst widerstrebend, dann mit zunehmendem Engagement übernimmt er die Leitung des Kirchenchors. Während die Chormitglieder vom neuen Schwung des prominenten Musikers begeistert sind, schlägt Daniel im Dorf auch scharfe Skepsis entgegen. Nicht nur seine unkonventionellen Methoden erregen Misstrauen, auch der Enthusiasmus und das neu erwachte Selbstbewusstsein seiner Sänger passen nicht jedem.


Der Film war als bester nicht-englischsprachiger Film für den Oscar nominiert und wurde von Publikum und Kritikern gleichermaßen gefeiert. Vor zwei Jahren legte Kay Pollack eine Adaption für das Theater vor, die ebenfalls großen Anklang fand. Das Hamburger Altonaer Theater feierte eine erfolgreiche Premiere und tourt seither mit dem Stück durch die Republik. Das Hamburger Abendblatt schrieb damals: "´Wie im Himmel´ geht ans Eingemachte, verhandelt Feigheit, Eifersucht, Angst, Neid, Macht, Ohnmacht und die damit zusammenhängenden seelischen Erschütterungen. Zugleich ist dieser Abend aber voller beglückender Sanges- und Lebenslust, Leichtigkeit, Liebe und Freude." Die Begeisterung von Presse und Publikum ist seither ständiger Wegbegleiter der Tour. Viel Lob gabs auch für die Mitglieder des Kantatenchors, des Motettenchors und der "Spätlese" des Vokalwerk Christianskirche Ottensen sowie des Johann Sebastian Bach-Chor der Tabita-Kirchengemeinde Ottensen, die in dem Stück neben professionellen Darstellern mitwirken.


Man darf sich auf einen unterhaltsamen und kurzweiligen Abend im Theater am Ring freuen. Tickets sind erhältlich für 27€/25€/22€, ermäßigt 21€/19€/16€ bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen (unter anderem Wochenspiegel, Pieper-Bücher, Globus Saarlouis und Tabakstübchen in der Galerie Kleiner Markt), unter der Ticket-Hotline (06831)168 9000 sowie im Internet unter www.ticket-regional.de